2018/01/12

dem uwe vom sturclub sein sohn als er 2004 noch vier jahre alt war hat er schon musik gemacht oder was das sein soll und der siemers hat das gere-mixt nach bestem wissen und ungewissen

erstens: uwe ist/war/wahr der gitarrist vom sturclub (aufnahmen dieser band sind in diesem blog und auch sonst durchaus in grösseren mengen zu finden); zweitens: falk ist sein sohn, und warum sein abkömmling einen anderen nachnamen trägt als uwe, das geht euch einen scheissdreck an. drittens: falk war als diese aufnahmen 2004 entstanden sind ungefähr viereinhalb jahre alt, aber er wusste meistens schon was er tut. viertens: die ersten neun stücke dieser kompilation stammen von falk selber, und wurden an einem verregneten nachmittag während eines besuches bei seiner oma oder tante oder was das war aufgenommen. fünftens: die anderen stücke sind remixe, die ich damals direkt sofort gebastelt habe. sechstens: für die remixe habe ich das originalmaterial und klänge von yoko ono, amon düül (und wirklich: amon düül, nicht amon düül 2), sturclub und den beatles benutzt. siebentens: das ganze zeug ist insgesamt zwanzig minuten lang und passt wunderbar auf eine drei-inch-cd. achtens. neuntens ist falk inzwischen schon ziemlich alt und darf alkohol trinken und auf konzerte von bevis frond gehen.


ihr könnt also folgendes downloaden und zum teil auch direkt anhören:

falk krohmer als originaloriginal:

01 - intro
02 - gespenst
03 - stinkerbär (direkt anhören mit linksklick)
04 - geburtstag
05 - wiedewiedewene
06 - januar
07 - du musst ein schwein sein
08 - griessbrei
09 - from me to you (direkt anhören mit linksklick)

und die remixes von ralf siemers:

11 - grey
12 - intshallac
14 - hey, gut
16 - metoo
17 - beatflanvv
18 - schweines
19 - youcain
20 - falschhgemacht

das ist insgesamt ziemlich kurzweilig; hört's euch an.

(mp3 / all scans included / direct download)

2018/01/05

der sturclub aus stuttgart so um 2006 herum: die herren siemers und voran diskutieren kafka und joyce, spielen ein stück von syd barrett, singen along to some punkrock und hören mittendrin auf, und ihr macht sowiesoso ganz was anderes

sturclub waren schon so um 2006 herum die heiligen der letzten drei tage, und sie haben dieses versprechen auch eingehalten. sturclub waren so um 2006 herum nur noch die herren siemers und voran, und sie hielterten the way passing amoung the strays: hier kören wir sie die beiden das machentun was in der überschrift steht: sie diskutieren kafka und joyce für the uneingeweichte public, sie singen ein sück von syd barrett, sie singen along to some finefine punk music, und sie hören mit auf. genau. 

2017/12/29

maria callas live in der stuttgarter liederhalle am 19. mai 1959 und einige ihrer demo-aufnahmen von 1953

so ist es: die callas war am 19. mai 1959 live in der liederhalle in stuttgart, und sie hat kaltlächelnd, aber emotional dennoch vollinvolviert, einige ihrer grössten hits den halbhöhlenbewohnern zum besten gegeben. und eben diese haben ihren auftritt mit aufgesetztem elan genossen, und haben sich schier ins höschen gemacht vor lauter dem sitznachbarn zugeneigteten und ach-so-kunstsachverständigen beifallsgeklatsche, so dass das demonstrative applausgegreine und das hurra!-bravo!-gerufe fast die hälfte der hier vorliegenden aufnahmen ausmacht. so sagt der auftritt der callas mehr über die kleinweichwinselnde kulturbeflissenheit der bemühten stuttgarter miniaturkenntnisträger aus als über die callas selber.
zum vortrag bringt sie also, manchmal rüde begleitet von sich selbst beweihräuchernden beifalls- und wohlwollensbekundungen, einige standards von verdi, spontini, rossini und bellini, die sie heftigst unterfordern, die ihr aber dennoch spass zu machen scheinen; so wie die ramones auch immer gerne blitzkrieg bop oder rockaway beach präsentierten, ohne den ursprünglichen charme und impetus auf der bühne mit aller gebotenen energie reproduzieren zu wollen.
sei's drum. wir hören also hier jetzt den kompletten auftritt der callas in stuttgart, und nehmen zudem noch einige ihrer ersten demo-aufnahmen als bonus tracks mit.

01 - gaspare spontini - la vestale
02 - gaspare spontini - la vestale

03 - giuseppe verdi - macbeth
04 - giuseppe verdi - macbeth 

06 - gioacchino rossini - il barbiere di siviglia

07 - giuseppe verdi - don carlo
08 - giuseppe verdi - don carlo

09 - vincenzo bellini - il pirata 
10 - vincenzo bellini - il pirata 
11 - vincenzo bellini - il pirata  

und die bonus tracks:

13 - wolfgang amadeus mozart - don giovanni (1953 test recording)

15 - giuseppe verdi - macbeth (1953 test recording)

(mp3; all scans included; direct download) 

 

2017/12/22

elmar reiser und gertrud kendel aus stuttgart-dürrlewang spielen nichtganzsobekannte musik vom barock bis zur moderne

unhöflicherweise nenne ich in der überschrift, wie das cover der cd auch, den männlichen flötespieler als erstes, und die pianistin erst als zweite. wenn das jemannden stört, so wie es mich zwar nicht stört, aber mir zumindest als bemerkenswert auffällt, dann kann er oder sie oder welchem geschlecht oder welcher geschlechtligkeit er oder sie oder wer/sie welcher geschlecht/gut/lichkeit auch immer sich selber/sie zugehörend ausweist oder einweist oder einweisst als sich selbst dem oder der ich zugehörend was ein/e der/m vorzuweisen als unhöflichkeit. jedenfalls, ihr merkt das ja wohl schon, habe ich über gertrud kendel und elmar reiser ausser spekulationistischem wortgeklingel nicht viel zu sagen. und das will ich jetzt noch wenig er/siegänzen. von wann genau diese cd ist, übrigens, das lässt sich nur spekulieren; und ich gebe dem geneigten leser das gesamte mir auch vorliegende spekulationsmaterial hier an die hand.

über elmar reiser (nehmen wir ihn in götterinnen namen doch g'schwind als ersten) ist im netz nur wenig zu finden: in stuttgart-dürrlewang, stuttgart-rohr und umliegenden haltestellen der stuttgarter strassenbahn scheint er ein nicht ganz unbekannter kirchenmusiker und crowdfunder für von dringlichkeit durchdrungener sozialer anliegen und verschönerungen der örtlichen flüchtlingsheime in zweiter, aber wie es sich gehört engagiertester linie (sagt man das so?) zu sein, während in erster linie die wohlfühligkeit der das flüchtlingsheim verschönernden bedient werden soll; aber es ist ernstgemeint, wichtig, und sowohl zynische arschlöcher wie mich, als auch dumpf gegen seine anliegen rumpöbelnde arschlöcher von der strasse ausschliessend. herr reiser ist orffensichtlich guterer als ich, der ich nur wohlfeil auf ihm rumhacke, und (achtung! darum geht's eigentlich!)  im dialektischen prozess sein engagement eben durch meine nichtsnutzige herabwürdigung aufsteigen lasse an die selige und gebenedeite position im weltenlauf, die ich mir eigentlich selber/sie gerne erklommen hätte: das heisst er ist besser als ich, und ich neide ihm die weltenverbesserung im weltinnenraum, und erfreue mich gleichzeitig an ihr; von "oben", als durchblicker sämtlicher weltenzusammenhänge, wie auch von "unten", als lahmarschiger nichtselbstdenarschhoch-krieger, der das gutbürgerliche engagement als gutbürgerlich, als wohlwollendantifaschistisch sich zu schmähen wagt als blabla. und übrigens, der weiteren recherche sei es anheim gestellt, taucht herr reiser sogar in obskuren zusammenhängen der stuttgarter schule um reinhard döhl auf. wird das klar, wie sehr ich ihn mag? oder geht das in den beschimpfungen unter?

über frau kendel ist praktisch nichts bekannt; wahrscheinlich muss das so.

 
zum einstieg in das interpretationenwerk sei das "scherzetto für flöte und klavier" von césar cui empfohlen; der rest ist im folgenden komplett downzuloaden.

(mp3; all scans included; direct download)


2017/10/20

die gruppe ad/hoc macht einige geräusche während der vernissage zur präsentation der werke aus dem nachlass des stuttgarter postfluxuskünstlers albrecht/d. am 30. juni 2017 in der oberwelt in stuttgart

und by jove and jimbolde es war am 30. juni 2017 nicht nur eine präsentation der werke aus dem nachlass des stuttgarter postfluxuskünstlers albrecht/d. war es indeed, sondern auch die präsentation des buches zu seinem gesamtwerk und ein gesamtkunstwerk er war bei alle göttern et cetera and so on. so also gab es viel zu sehen an diesem abend in der stuttgarter oberwelt und auch einiges zu hören, wie ihr hören werdet.
der abend begann mit einem lauten geräusch der gruppe ad/hoc; und es war laut indeed. es war laut, um die aufmerksamkeit zu fokussieren auf den beginn der veranstaltung, und auf peter haury, den gastgeber der oberwelt, den mitkurator der ausstellung, und den mitherausgeber des buches. gegen ende seiner einleitenden worte fallen ihm dann wiederum die herren der gruppe ad/hoc ins wort, sie leiten über zur performance "die nicht brennende gitarre" von der mußikant, die wiederum nach und nach abgelöst wird vom letzten stück der ad/hoc-combo.
die komplette halbe stunde der ineinandergreifenden kurzauftritte ist im .rar-file weiter unten für eure pleasures downloadbar; hier direkt konzentrieren wir uns mal auf den auftritt der band ad/hoc, die sich an diesem abend ungeprobt, aber im rahmen eines schriftlich fixierten konzeptes mit den im nachlass von albrecht/d. gefundenen instrumenten beschäftigte.
und an ebendiesemjenen abend (und es gab nie einen solchenzweiten) bestand die gruppe ad/hoc aus jens lehmann, bernd-christoph kämper, uwe büchele, uwe janßen, arthur bodemer, marc bergdolt und mathias bach an diversen instrumenten aus dem nachlass von albrecht/d., wie gesagt, und ralf siemers aka van daale als konzeptionist, komponist, mitherausgeber des buches und primus inter pares.

wie oben erwähnt begann die band mit einem lauten geräusch, um die aufmerksamkeit auf den beginn des abends, weg vom vernissagensektsaufen und hin auf die laudatio von peter haury zu ziehen. das gelang sehr gut. die dann von peter folgende einführung in die ausstellung und in das buch ist hier direkt nicht zu hören (wie erwähnt kann sie aber downgeloadet werden), sonden wird von den geräuschen der band ad/hoc überlagert und übernommen. seine überleitung zur performance von der mußikant ist zu erahnen; der schluss der performance hinwiederum geht in die letzen minuten der ad/hoc-geräusche über. die verwollknäuelung der verschiedenen geräuscherzeugereien bleibt letztlich als konzept bestehen.
wir hören also zum einen hier=direkt die geräusche der band ad/hoc, und wir haben im folgenden die möglichkeit zum download der gesamten unbeschnittenen performance. die fotos hier auf der seite (und mehr davon sind noch im download zu finden) stammen von irmgard, newborl, den beteiligten selber, und aus unbekannten quellen. so here we go.


(click maus left; enjoy gefälligst)

(click maus right, save ass, alle bilder included)

2017/09/08

the baader pop gruppe 1982: zappenblitz, raffenfleisch, vom sarg! the vote of the dutch jury is TEN for suicide!

stammheim the stuttgart zappenblitz: "simultaneous suicides hahahahaha!" as the fall stated it in 1978: and in holland nobody can believe this crap until today: deutsche sind immer und zu allem fähig!
"schwarzer september, dein passive erlebniswelt, dein unpersönlichkeit, ein attribut des todes, konsum ist kein zwang mehr": the dutch baaderpopgruppe liebt es zu töten und they do auch viele dank: in 1982 they recorded this little tribute to the german language and the german deathsmen that could never could lie and preorgiastiated the disstribe and the dissroot of the german lied and lies. we all die much too complicated!
three tracks of the noise of the neue musik of the weltinnenraumgeräusch of the baader pop group: der zappenblitz (as stated before), das raffenfleisch (r.a.f.and/endfleisch) und vom sarg, recorded on the 28th of january 1982 in hulst. as this record changes hands for the ridicilous price of 25 euro: i thought you might like to load it down for free: and in the end they will never get you.

(mp3, 320 kbps, scans included, direct download)

2017/08/18

progressive christen in stuttgart: eine beatmesse von 1969, und eine pop-messe von 1976. ihr wollt wasser, und ich gebe euch trollinger.

 
jahajenun, ob die beatmesse tatsächlich von 1969 ist, das sei dahingestellt; doch die pop-messe ist tatsächlich von 1976. was also haben wir hierheute? zwei langspielplatten aus stuttgart; eine mit 30 zentimetern umfang, eine mit 25 zentimetern. beide mehr oder weniger im selbstverlag erschienen; beide mit progressiver christlicher musik, vulgo anschleimerei an den jeweiligen zeitgeist. das geht wie zu erwarten stand schief, bringt aber dennoch einige interessante momente. gucken wir mal.
fangen wir also hinten an, ab tergo: die pop-messe von 1976 wurde in der zuckerfabrik in stuttgart (wo späterhin auch bands wie frauenklinik oder heute spasseshalber mal sich mit professionellem equipment ausprobiert haben) aufgenommen, das cover haben die raf-sympathisanten von fantasia gedruckt, und die musiker sind tief in den halbhöhenlagen der stuttgarter kulturschickeria verwurzelt. insgesamt also alles gut, und das christentum entpuppt sich wie in stuttgart üblich als almosen-pez-spender und relativ langweilig. als mittendrinverstrickter ist mir das natürlich gleichzeitig nahe und fern. bei discogs wird die platte übrigens auch erwähnt.
wir hören also den sakral-chor stuttgart mit joachim braun am schlagzeug, gela gildebrandt an der gitarre, walter schmid am bass, und raimund wolf an diversen keyboards mit folgenden stücken:

01 - missa
~ - gloria
~ - credo
~ - sanctus / benedictus
~ - agnus dei
02 - meditation / lebensfreude (direkt anhören mit linksklick)
03 - sometimes i feel like a motherless child / rock my soul
04 - he's got the whole world
05 - oh freedom
06 - little david



------------------------------------------------------------------------------------------------------


die zweite platte ist eine ten-inch-platte mit dem titel "ökumenische beatmesse", die der anmutung der bilder folgend wohl 1969 oder 1970 im tonstudio bauer in ludwigsburg (die eingeweihten [!!] nannten es später auch gerne turnstudio bauer) entstanden ist. 
zu hören ist der mittelstufenchor des königin-katharina-stifts zu stuttgart mit einer beat-band bestehend aus neun wilden jungen leuten. bei discogs wird die platte übrigens nicht erwähnt.

man spielt folgendes:

07 - liebe ist nicht nur ein wort (ökumenische beatmesse)
~ shalom
~ psalm 100
~ kyrie
~ brot und wein
~ credo
~ weil wir von hilfe leben
~ auftrag
~ vater unser

beide platten sind hier komplett mit allen scans als mp3 runterzuladen; ihr wisst ja wie das geht. die beatmesse habe ich als durchlaufendes stück rekonstruiert, die pop-messe ist in die geplanten und von den autoren konzipierten einzelstücke zerlegt. insgesamt war das ganze lustiger als ich zunächst dachte.

(mp3 / alle scans dabei / direct download)